Aufgestiegen

Gesang der Liebenden – erhebt sich – wie Unsterbliches – zu immer neuen Höhen. Was sind ihm alte Wirklichkeiten? Gleichgültig, fern sind sie der Seele, hinterlassen keine Spur, nur Erdhauch über dunklen Seen.

Herzen aber, die erstrahlen, sehen – wie verwandelt – in den Himmel, staunend, freudenjung, sie wachsen, steigen aus den Finsternissen, und sie singen!

Wer vermag es, vom Liebesstrahl Betroffene in ihrer Gefühlsseligkeit zu erfassen, denn leuchtet diese nicht in tiefere Wirklichkeiten, in die gleichsam die Seligkeit des Himmels strahlt. Es ist wie eine inspirierte Musik, aus schöpferischem Hauch erstanden, die hellfühlig macht, gleich einer tönenden Glückseligkeit. Ertönt dieses große Singen in der gesamten Schöpfung nicht besonders auferstrahlend in der Vereinigung mit den Liebenden! Es wird zu Gesang auch in ihnen, es übersteigt sie: Sie singen!