Ausweg

Du bist getröstet. Sieh, der Tod wirft seinen Schatten über deinen neuen Tag. Aufgang und Niederfall zugleich sind übersprungen. Natur atmet Erwartung und dein bleicher Mund erbebt in dem erwachenden Geschehn.
Dieses Gedicht will zum Ausdruck bringen, dass die Welt des Todes – im Gedanken der Einheit von Himmel und Erde – einen fortdauernden Bezug in einer anderen Sphäre hat. Beide Bereiche, Leben und Tod, sind Bewegung; das Leben ist nur der eine Teil, die Welt der Ungeborenen und der Toten sind andere Teile der Seinsweisen, die alles, Diesseits und Jenseits, in eine große Einheit binden.