Berührt

Ihr sollt mich lieben – schöne Augen, die ich liebe, glänzende Opale, siegend auf ihrer Bahn.

Glückliche, die ihre Schwingen heben aus eigener Kraft, wenn im Kusse die Seelen übergehen und Atem mit Atem sich mischt.

Des Schicksals Stunde ist süß für den Durstenden und erfüllet den strahlenden Kreis der Natur, denn Sterbliche haben nur Sterbliches, doch des Eros Gewalt steiget und zeugt aus Unsterblichem, dass er das Leben mit seiner Weisheit kröne: Lieben ist des Lebens höchster Schimmer, ist das Schöne.

Die Glut des Eros entrückt den Sterblichen zu des „Lebens höchstem Schimmer in das Schöne“.