Dichtung

Wie ein träumender Mund flüsterst du aus einem Gottesfunken Unendlichkeit. Du erschaffst geheimnisvoll aus gefühlten Zusammenhängen Verwandlung.

Größe und Schönheit gehen durch dein Herz in ein Übergroßes, wie beseligte Melodie aus einem Gebete strömt. Deines Geistes Bürde ist, Wahrheit zu singen, die wie ein Heimweg zur Seele klingt.

Du gehörst der ganzen Welt mit ihren raunenden Wäldern und Sternenfernen. Ahnungsvoll stürzt du hinauf zu Gott, in seinem Lächeln wirst du dich verbrauchen und unvergänglich stehn.

Sie, die Dichtung, sammelt – und versenkt sich in die tiefen Geheimnisse von Welt und Leben.