Die Verstumpften

Dumm und ohne Geist, suchen sie zum Wucherpreis billiger Wege Lust. Nur gewalt und Brunst aus dem Schlammpfuhl ihres Herzens grunzt.

Alles Dumpfe, Widerliche wollen sie sich einverleiben – fressen, ihre Seelen können nicht mehr lieben, trauern, nur erpressen.

Pöbelmassen ohne Würde, die sich nie zum Geisteslicht erheben, euer Erbfluch ist – aus Schande – eine Hölle schon im Leben.

Ein Scheckensbild!