Schneeglöckchen

Einsam bist du, wie verschmäht, verschenkest einer Kälte deinen zarten Hauch, Geständnis einer abgelösten Seele, die in verschwiegener Bewegung den ihr verliehenen Schein in deinem Leuchten wiederfindet und ihren Liebesfunken auch.

Ihr Atem ist die Zärtlichkeit aus tief verborgenem Sinn, er ist in allen Dingen, in jeder Wiederkehr und jeder Würde und macht dich schöner noch.

Schönheit und Leuchten sind innen, sie vermögen es – wie es auch die Würde vermag – die Seele zu erhellen und aus sich selbst herauszuheben; dieser verborgene Sinn lebt auch in einem Schneeglöckchen und „macht es schöner noch“.